Gesellschaft

Wohnen – ein Menschenrecht!

In der Stadt wird an verschiedenen Stellen gebaut: Wohnungen für „besser Verdienende“ beim alten Kinderspital oder langfristig gleich ein neues Quartier in der Gegend des Hafenareals. Immer wieder wird versichert, dass „man“ sich um eine gute Durchmischung der Bevölkerungsgruppen bemüht, dass es zu keiner Verdrängung kommen wird und dass diese Entwicklungen im Interesse des Kantons liegen.

Doch die Armut ist noch immer nicht bewältigt, und viele Menschen in Basel leben in prekären Verhältnissen. Für eine gerechte Gesellschaft braucht es eben mehr als Lippenbekenntnisse, es braucht einen klaren politischen Willen und die nötigen Instrumente, um den Partikularinteressen einzelner Gruppen entgegentreten zu können… (weiter lesen – PDF)

Auszug aus: Wyss, Andreas (2012). Wohnen – ein Menschenrecht!. In BastA!-Bulletin 2012 (3). S. 5.
>>>ganzer Artikel als PDF